Alles, was du für die Einreise nach Kanada wissen musst

  • Beitrags-Kategorie:Kanada
  • Beitrag zuletzt geändert am:Juni 4, 2024
You are currently viewing Alles, was du für die Einreise nach Kanada wissen musst

Kanada, das zweitgrößte Land der Welt, ist bekannt für seine atemberaubende Natur, die von den Rocky Mountains bis zu den ausgedehnten Küstenlinien reicht. Ob du ein Naturliebhaber, ein Abenteuersuchender oder ein Stadterkunder bist, Kanada bietet für jeden etwas. Doch bevor du dieses vielfältige und einladende Land erkundest, solltest du dich mit den Einreisebestimmungen vertraut machen.

Dieser Beitrag ist dein Leitfaden für eine reibungslose Einreise nach Kanada. Er liefert dir alle nötigen Informationen über Visa, gesundheitsbezogene Anforderungen und Zollvorschriften. Mach dich bereit – fangen wir an!

Inhaltsverzeichnis

Visabestimmungen und Einreisegenehmigungen

Kanada hat ein vielseitiges Visasystem, das auf den Grund deines Besuchs zugeschnitten ist. Hier sind die gängigsten Visa-Arten und Genehmigungen, die du kennen solltest:

  • Elektronische Reisegenehmigung (eTA): Eine eTA ist für Bürger aus visumfreien Ländern erforderlich, die per Flugzeug nach Kanada einreisen. Sie ist fünf Jahre lang gültig oder bis dein Reisepass abläuft.
  • Touristenvisum: Für alle, die aufgrund ihrer Nationalität kein eTA beantragen dürfen oder Personen, die sich länger als 180 Tage in Kanada aufhalten möchten.
  • Geschäftsvisum: Wenn du nach Kanada reisen möchtest, um Geschäftstreffen zu führen oder an Konferenzen teilzunehmen, benötigst du ein Geschäftsvisum.
  • Studienvisum: Für internationale Studierende, die sich an einer kanadischen Bildungseinrichtung eingeschrieben haben, ist ein Studienvisum erforderlich.
  • Arbeitsvisum: Dieses Visum ist notwendig, wenn du eine Arbeitserlaubnis für Kanada erhalten hast und dort einer Beschäftigung nachgehen möchtest.

Einreise Kanada: Zollvorschriften und -verfahren

Du solltest die Zollbestimmungen kennen, um sicherzustellen, dass deine Ankunft in Kanada reibungslos verläuft. Hier sind die wichtigsten Punkte, die du beachten solltest:

Was darf man nach Kanada einführen und was nicht?

  • Erlaubte Gegenstände: Persönliche Gegenstände wie Kleidung, Schmuck und Laptops können in der Regel ohne Probleme eingeführt werden, solange sie für den eigenen Gebrauch bestimmt sind und das Land wieder verlassen.
  • Verbotene oder beschränkte Gegenstände: Dazu gehören Waffen, bestimmte Pflanzen und Tiere, Lebensmittel wie frisches Obst, Gemüse, Fleisch und Milchprodukte sowie gefährliche Güter wie Feuerwerkskörper und bestimmte Chemikalien.

Informationen zu Zollfreibeträgen und deklarationspflichtigen Artikeln

  • Zollfreibeträge: Reisende, die Kanada besuchen, dürfen bestimmte Mengen an Alkohol und Tabakwaren zollfrei einführen, wenn sie länger als 48 Stunden im Land bleiben. Beispielsweise erlaubt Kanada die Einfuhr von bis zu 1,5 Litern Wein, 1,14 Litern Spirituosen oder 24 x 355 ml Dosen/Bierflaschen Bier sowie 200 Zigaretten, 50 Zigarren oder Zigarillos, 200 Gramm Tabak oder 200 Tabakstangen.
  • Deklarationspflichtige Artikel: Alle Artikel, die den Zollfreibetrag übersteigen oder aus anderen Gründen zollpflichtig sind, müssen bei der Einreise deklariert werden. Dies umfasst auch große Mengen an Währung (mehr als 10.000 CAD), kommerzielle Waren oder Kunstwerke, die möglicherweise kulturellen Wert haben.

Tipps für die Ankunft in Kanada

Die Ankunft in Kanada, ob über Flughäfen oder Grenzübergänge, ist übersichtlich strukturiert, um Reisenden einen möglichst reibungslosen Einreiseprozess zu ermöglichen. Hier sind einige nützliche Tipps und Informationen, die dir helfen, dich auf das Verfahren vorzubereiten und es effizient zu durchlaufen.

Sicherheitskontrolle am Flughafen

Bereite dich darauf vor, dass du bereits bei der Sicherheitskontrolle am Abflughafen all deine elektronischen Geräte aus dem Handgepäck nehmen musst. Wir mussten unseren Rucksack komplett auf dem Band ausbreiten. Sogar der E-Book Reader musste aus seiner Schutzhülle entnommen werden.

Sorge auch dafür, dass all deine elektrischen Geräte wie Laptop und Handys geladen sind. Es kann vorkommen, dass du den Grenzbeamten Zugriff auf die Inhalte geben musst. Dies kommt aber nur vor, wenn ein dringender Verdacht besteht. Also keine Sorge, in der Regel wirst du keinerlei Probleme bei der Einreise haben.

Brauche ich ein Rückflugticket für die Einreise nach Kanada?

Hier scheiden sich die Geister – wir haben jedoch schon von Reisenden gehört, dass die Airline beim Abflug ein Rückflugticket sehen wollte. Der Grund ist ganz einfach: Die Länder verpflichten die Airlines, bereits beim Abflug zu prüfen, ob die Reisenden das Land anschließend auch wieder verlassen. Sollte der Reisende nämlich illegal einreisen, können auf die Airline hohe Strafen zukommen.

Wir wurden nicht nach einem Rückflugticket gefragt und so auch viele andere Reisende, mit denen wir Kontakt hatten. Trotzdem wollten wir das Risiko nicht eingehen und haben uns deshalb einen Tag vor Abflug ein Rückflugticket bei www.onwardticket.com besorgt. Das kostet nur 16 Euro pro Person und wenn es nicht bestätigt wird, verfällt es nach 48 Studnen einfach. Es handelt sich hierbei um ein echtes Ticket und eine echte Reservierung – hat also richtige Gültigkeit.

Abläufe an kanadischen Flughäfen

  • Vor der Ankunft: Stelle sicher, dass du alle erforderlichen Dokumente, wie Pass oder eTA, griffbereit hast. Reisende aus visumpflichtigen Ländern sollten auch ihr Visum zur Hand haben.
  • ArriveCAN-App: Vor deiner Ankunft in Kanada musst du die ArriveCAN-App herunterladen und ausfüllen. Diese digitale Plattform wird genutzt, um Reise- und Gesundheitsinformationen im Zusammenhang mit COVID-19 zu übermitteln. Die Daten müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft in Kanada eingegeben werden.
  • Grenzkontrolle: Immer wieder kann es sein, dass Reisende für eine genauere Befragung durch einen Grenzbeamten ausgewählt werden. Hier kommen dann Fragen wie: Was ist der Grund deines Aufenthaltes? Wie lange möchtest du in Kanada bleiben? Wie sieht deine Reiseroute aus? Hast du genug Geld auf dem Konto, um diese Reise finanzieren zu können? Hast du vor, in Kanada zu arbeiten?

So lief die Einreise nach Kanada bei uns ab

Unser Flug ging von Frankfurt nach Toronto und von da aus weiter nach Halifax. Als wir in Toronto ankamen, konnten wir dank der ArriveCAN App an einen der Express-Schalter und mussten nochmal all unsere Eingaben prüfen. Dann ging die Schranke auf und wir konnten unsere Koffer abholen. Diese mussten wir dann erneut für unseren Anschlussflug aufgeben.

Wir waren ein wenig erstaunt, dass keiner was von uns wissen wollte. Deshalb gingen wir auch davon aus, dass in Halifax die richtige Einreisekontrolle stattfindet. Aber dort war es noch entpannter – wir konnten einfach das Flugzeug verlassen, unsere Koffer schnappen und aus dem Flughafen rausmarschieren.

Solltest du jedoch für eine Befragung ausgewählt werden, bleibe locker und ruhig. Die Grenzbeamten wollen dir nichts Böses, sie wollen einfach nur sicherstellen, dass du nicht illegal in Kanada bleibst und dir dort eine Arbeit suchst. Wenn du deine Weiterreise plausibel erklären kannst, bist du in ein paar Minuten wieder durch.

*Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich.

Schreibe einen Kommentar