Die richtige Campingtoilette im Van

  • Beitrags-Kategorie:Camper Ausbau
  • Beitrag zuletzt geändert am:April 23, 2024
You are currently viewing Die richtige Campingtoilette im Van

Jeder macht es, aber keiner redet gerne darüber: Es geht um den Toilettengang. Unserer Meinung nach noch immer ein Thema, das völlig zu Unrecht mit Scham behaftet ist. Jeder muss auf die Toilette, es ist etwas ganz Natürliches. Spätestens, wenn du das erste Mal campen gehst, wirst du für dieses Thema sensibilisiert werden. Glaube uns, wir sprechen aus Erfahrung.

Inhaltsverzeichnis

Die Wichtigkeit einer Toilette im Van

Eine Toilette im Camper ist ein absolutes Muss. Wie oft sagten wir schon den Satz: „Zum Glück haben wir eine Toilette an Bord“. Denn nicht immer und überall sind Toiletten vorhanden und nicht immer gibt es die Möglichkeit, ungestört in der Natur zu gehen.

Womit wir beim nächsten Thema wären. Leider findet man auf immer mehr Stellplätzen in der Natur Reste von Toilettenpapier und das oftmals nicht wenig. Ganz ehrlich, wir haben auch schon draußen in der Natur unser Geschäft verrichtet, aber wir haben immer einen Spaten dabei, mit dem die Hinterlassenschaften verbuddelt werden und das Klopapier kommt immer wieder mit zurück zum Van und dort in den Müll.

Welche Arten von Campingtoiletten gibt es?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile jede Menge verschiedener Anbieter von Campingtoiletten. Diese reichen von Chemie- bis hin zu den neueren Trockentrenntoiletten. In den folgenden Abschnitten werden wir auf die verfügbaren Modelle genauer eingehen.

Chemietoilette

Eine Chemietoilette (zum Beispiel Porta Potti*)ähnelt in ihrer Funktion einer herkömmlichen Toilette, jedoch wird anstelle von Wasser eine chemische Lösung zum Spülen verwendet. Es ist offensichtlich, dass diese Methode nicht sehr umweltfreundlich ist. Zudem kann eine Chemietoilette bei der Verwendung von zu wenig Chemie wirklich extrem stinken. Ein weiterer Nachteil ist, dass sie häufig entleert werden muss und die Inhalte aufgrund ihrer schädlichen Bestandteile speziell entsorgt werden müssen. Das bedeutet, dass du etwa alle 3-5 Tage eine spezielle Entsorgungsstation aufsuchen musst.

Komposttoilette

Die Komposttoilette ist eine umweltfreundliche Alternative zur Chemietoilette, da sie menschliche Abfälle in nützlichen Kompost umwandelt. Sie verzichtet auf Chemikalien und nutzt stattdessen natürliche Prozesse zur Zersetzung. Meist sind diese Campingtoiletten mit einem Rührwerk ausgestattet, um die Fäkalien mit der Erde zu vermischen. Aus diesem Grund kann in diesem Behälter auch keine Tüte verwendet werden, was bedeutet, dass du den „Kompost“ beim Entleeren der Toilette erst noch in eine Tüte umfüllen musst.

Trockentrenntoilette

Wir haben uns für die Trockentrenntoilette entschieden, weil es für uns die bessere Wahl war. Hierbei werden die flüssigen und festen Bestandteile mithilfe eines Trenneinsatzes voneinander getrennt und landen in verschiedenen dafür vorgesehenen Behältern. Das sorgt dafür, dass keine Gerüche entstehen. Schauen wir uns aber die Vor- und Nachteile noch einmal im Vergleich an.

Unsere Erfahrung mit der Trockentrenntoilette

Wir haben uns für die Trockentrenntoilette von Kildwick für das Modell MiniLoo entschieden. Den Preis für den Bausatz fanden wir mit 400 Euro ganz in Ordnung. Außerdem gefiel uns die Toilette optisch ganz gut.

Wir sind auch super zufrieden und können bestätigen, dass es wirklich kaum Gerüche gibt, und wir nutzen sie sogar ohne den nachrüstbaren Ventilator. Für uns ist es super praktisch, da wir die Feststoffe in der Tüte einfach in jedem normalen Mülleimer entsorgen können und somit nicht auf Campingplätze oder spezielle Entsorgungsstationen angewiesen sind. Auch der Urinbehälter kann (wenn nicht anders möglich) in der Natur entleert werden. 

Im Nachhinein würden wir wahrscheinlich eine Nummer größer wählen, da die 5 Liter Behälter doch sehr schnell voll sind. Der Urinbehälter muss bei uns alle 2 Tage und der Kotbehälter alle 5 Tage entleert werden.

Kildwick bietet folgende Optionen an:

Wir würden jedoch bei allen Modellen empfehlen, das Holz zumindest auf der Innenseite zu streichen – am besten mit Bootslack oder ähnlichem. Uns ist es leider schon mehrmals passiert, dass der Urinbehälter übergelaufen ist und das Holz anschließend stark gerochen hat. Wir haben hier mit dem Bootslack von Hamburger Lack-Profi* sehr gute Erfahrungen gemacht.

Die Vor- und Nachteile einer Trockentrenntoilette

VorteileNachteile
Funktioniert ohne Strom und WasserVerwendung von Einstreu notwendig
Kaum GeruchsbelästigungViele Modelle sperriger als Chemietoiletten
Ohne schädliche ChemikalienEingewöhnung kann herausfordernd sein
Muss nur selten entleert werden
Entsorgung einfach und unkompliziert

Vergleich der verschiedenen Anbieter

Trelino EvoKildwickBoxioTrobolo
Verfügbare GrößenS, M und LXS, S, M und Lnur eine Größeverschiedene Größen und Formen
MaterialHochwertiger KunststoffBirkensperrholzEurobox aus KunststoffHochwertiges Holz
Preis299,00 bis 499,00€399,00 bis 599,00€189,90€349,00 bis 749,00€

Welche Einstreu sollte ich nutzen?

Als Einstreu eignen sich Kokosfasern oder Holzstreu perfekt. Wir selbst nutzen einfaches Kleintierstreu*, das ist günstig, sehr ergiebig und überall zu bekommen. Manche nutzen auch einfach Rindenmulch aus der Gartenabteilung des Baumarktes.

Welche Beutel kommen in den Feststoffbehälter?

Für den Feststoffbehälter kannst du einfache Müllsäcke nutzen. Wichtig ist nur, dass sie auslaufsicher sind. Kildwick bietet hier spezielle kompostierbare Beutel an. Wir nutzen die preisgünstigeren Toilettenbeutel* und sind sehr zufrieden damit.

Braucht meine Trockentrenntoilette einen Lüfter?

Wir haben keinen Lüfter in der Toilette verbaut und ehrlich gesagt, haben wir auch ohne Lüfter keine Probleme mit Gerüchen. Wer jedoch eine ganz feine Nase hat, für den könnte der Lüfter durchaus Sinn machen. Er saugt die Gerüche sozusagen ab und führt sie nach außen.

Der Spillguard

Wir haben ihn nicht, würden ihn aber unbedingt jedem empfehlen – den Spillguard*. Dieser verhindert, dass der Urin während der Fahrt aus dem Behälter spritzt. Wir verschließen den Urinbehälter vor jeder Fahrt und wie es halt manchmal so ist, vergisst man das Verschließen auch ab und an mal. Bei vollem Urinbehälter nicht so toll.

*Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich.

Schreibe einen Kommentar