Anleitung für die 12V Elektrik im Van

  • Beitrags-Kategorie:Camper Ausbau
  • Beitrag zuletzt geändert am:April 23, 2024
You are currently viewing Anleitung für die 12V Elektrik im Van

Das Thema Elektrik bereitet dir wahrscheinlich am meisten Kopfzerbrechen, vor allem dann, wenn du mit Elektrik so gar nichts am Hut hast. Genau so erging es uns auch und wir können dir sagen: Mach dir keine Gedanken, auch du bekommst das hin. Du wirst dich zwar ziemlich tief in das Thema einarbeiten müssen, hast dann aber auch den Vorteil, dass du bei einem Defekt genau weißt, was zu tun ist.

Wir haben uns dafür entschieden, nur 12 Volt in unserem Van zu verbauen. Zum einen, weil wir uns mit 230 Volt nicht auch noch beschäftigen wollten und zum anderen, weil uns die 12 Volt vollkommen ausreichen. Wir können unsere Smartphones und unsere Laptops genauso laden und unsere Kühlbox läuft auch über 12 Volt.

Inhaltsverzeichnis

Was benötige ich für die 12V Elektrik?

Vorbereitung zur 12V Elektrik

Bevor du richtig beginnen kannst, musst du erst einmal alle Leerrohre im Van verlegen. In diesen Rohren werden die Kabel verlegt, was sie vor Reibung und Schäden an der Isolierung bewahrt. Wir haben die Kabel erst durch die Rohre gezogen und die Rohre inkl. Kabel dann in den Holmen des Vans verlegt. Warum? Wenn die Leerrohre erst einmal in mehreren Windungen im Van verlegt sind, ist es schwierig, die Kabel noch irgendwie hindurchzubekommen.

Du fragst dich nun bestimmt, welche Kabel du überhaupt für deine Camper-Elektrik verwenden solltest. Das zeigen wir dir im folgenden Abschnitt.

Wichtig: Kabel in Fahrzeugen sollten niemals gelötet werden. Die starken Vibrationen bei der Fahrt würden die Verbindung zum Brechen bringen, was wiederum zu Kabelbränden führen kann.

Den richtigen Kabelquerschnitt ermitteln

Es gibt verschiedene Arten und verschiedene Querschnitte von Kabeln. Für den Einbau in Fahrzeugen gibt es spezielle Kfz-Leitungen, die dafür ausgelegt sind, den Vibrationen beim Fahren standzuhalten. Je nach Größe des Verbrauchers musst du auch deine Kabelstärke auswählen. Das bedeutet, je mehr Strom durch das Kabel fließt, desto größer muss der Querschnitt des Kabels sein.

Vorsicht: Wählst du einen zu geringen Querschnitt kann es im schlimmsten Fall zu Kabelbränden kommen!

Um den richtigen Querschnitt zu ermitteln, musst du also zuerst den Stromverbrauch deiner Geräte wissen. Dieser ist in Watt angegeben und in den Spezifikationen zu finden. Als nächstes solltest du ungefährt wissen, wie lang das Kabel ist, das zu deinem Verbraucher führt, denn auch die Kabellänge spielt bei der Berechnung eine große Rolle.

Wir haben uns für folgende Kabelquerschnitte entschieden:

  • LED-Lampen 1,5 mm²
  • Kompressor-Kühlbox 4,0 mm²
  • Dieselstandheizung 2,5 mm²
  • Kfz-Buchsen 2,5 mm²
  • USB-Buchsen 2,5 mm²
  • Tauchpumpe 1,5 mm²
  • Solaranlage 6,0 mm²
  • Ladebooster 16,0 mm²

Wichtig: Wenn du nicht extra 1,5 mm² Kabel kaufen möchtest, kannst du für deine Lampen und deine Tauchpumpe auch gerne 2,5 mm² nehmen.

12V Elektrik im Van - Unser Schaltplan

Folgt…

Kabel für die Installation vorbereiten

Messe aus, welche Länge du für welche Verbindungen benötigst. Rechne am besten noch großzügig einen Meter an Kabel obendrauf, es kann nämlich immer mal vorkommen, dass das Crimpen schiefgeht und du das Kabel nochmal neu abschneiden musst. Wäre doof, wenn es dann zu kurz wäre. 

Schneide nun die Leitung in der richtigen Länge ab und entferne die Isolierung ca. 1 cm weit. Falls du für das Abisolieren ein Messer verwendest, achte darauf, dass du keine der Kupferdrähte abschneidest.  Nun kannst du den passenden Ringkabelschuh auf das offene Kupfer setzen und ihn mit der passenden Crimpzange befestigen. 

Um wirklich sicher zu sein, dass der Kabelschuh gut hält, kannst du im Anschluss leicht daran ziehen. Er sollte wirklich fest auf der Leitung sitzen. 

Sicherungen zum Schutz einbauen

In jedem elektrischen Kreislauf, und das schließt die Kabel jedes einzelnen Gerätes mit ein, ist es wichtig, eine passende Sicherung einzubauen. Diese schützt vor Kabelbränden oder anderen Problemen. Dazu benötigst du einen Sicherungshalter, in den du die Sicherungen für die jeweiligen Stromkreise setzen kannst. Wenn du die Elektrik deines 12V Campers ausbaust, sind KFZ-Flachsicherungen eine gute Wahl. Sie lassen sich einfach in den Sicherungshalter stecken und bei Bedarf leicht austauschen. Um effektiv vor Schäden an den Geräten oder den Kabeln zu schützen ist es wichtig, dass du die richtige Sicherungsstärke wählst. Eine zu starke Sicherung würde im Fehlerfall nicht richtig reagieren, während eine zu schwache Sicherung schon bei normaler Benutzung auslösen könnte.

Achtung: Montiere den Sicherungshalter immer zwischen Batterie und Verbraucher auf der Plusseite.

Verbraucher an Batterie anschließen

Der letzte Schritt beim Einrichten deiner 12V Anlage ist der Anschluss an die Batterie – und das ist immer besonders aufregend. Jetzt siehst du nämlich, ob du alles richtig gemacht hast. Für uns war das immer ein großer Moment, der ein bisschen Mut erfordert hat. Aber keine Sorge, es sieht schwieriger aus, als es ist. Am besten fängst du damit an, die Kabel an den vorgesehenen Schrauben der Polklemmen zu befestigen. Danach setzt du die Klemmen auf die Batteriepole. Mach dich darauf gefasst, dass es dabei kurz funken kann. Das ist normal und sollte dich nicht abschrecken. Drück die Klemmen zügig auf ihren Platz. Wenn sie einmal fest sitzen, ist der schwierigste Teil geschafft.

*Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich.

Schreibe einen Kommentar